Pendeln

Einen guten Einstieg in das feinstoffliche Wahrnehmen bieten das Pendel und die Rute. Unsichtbares wird durch einen Ja-Nein-Ausschlag sichtbar gemacht und Fragen können über die Pendelbewegungen beantwortet werden. So wie wir in der Sprache ein klares Ja und ein unsicheres Ja durch entsprechende Betonung unterscheiden, ist dies auch im Pendeln möglich, womit wir differenzierte Aussagen erhalten.

Ich selber habe mein Pendel und meine Rute über die letzten 20 Jahre  in fast all meinen Lebensbereichen zur Entscheidungsfindung mit eingesetzt: Gesundheit, Partnerschaft, allgemeine Lebensfragen, Feng Shui, Beruf, Engel, spirituelle Fragen. Mit eingesetzt sage ich, weil ich insbesondere bei entscheidenden Antworten nachgelesen oder nachgegoogelt habe, ob die Antworten plausibel sind oder nicht. Auf diese Weise erarbeitete ich mir jede Menge an Wissen, welches ich heute gerne weitergebe. Meinen Praxisalltag kann ich mir ohne die diagnostische Hilfe durch das Pendel heute nur schwerlich vorstellen. Praktisch täglich setze ich es mit Erfolg ein.

Für beide gemeinsam, Rute und Pendel, biete ich regelmäßig Seminare an, so auch wegen der zwei erfolgreichen Einführungsseminare im Jahr 2017 auch im Jahr 2018.  An dem Wochenende 9./10. Juni 2018 findet eine Einführung in die grundlegende Arbeit mit dem Pendel statt (Flyer Pendelseminar Juni 2018), wobei ich aus meiner 20-jährigen Pendelerfahrung erzähle. Seminarort ist das schöne und ruhig gelegene Yoga Vidya Studio „Lichtpunkt“ in Schwerte-Ergste. www.yoga-vidya.de.